Switch to the CitySwitch to the City

Fortuna Düsseldorf 1895: Die richtigen Lehren ziehen

27.08.2014 | 2. Mannschaft

Zwote will gegen Bochum die Aachen-Pleite vergessen machen

Das vergangene Wochenende verlief nicht nach Geschmack von Fortunas U23: Mit 0:3 war die Zwote der Alemannia aus Aachen unterlegen, in der Tabelle rutschten die Rot-Weißen von Platz drei auf neun ab. Am kommenden Samstag, 30. August, steht insofern auch ein wenig Wiedergutmachung auf dem Programm. F95 empfängt die U23 des VfL Bochum.

Die zweite Mannschaft des VfL hat sich in der Regionalliga etabliert – und weist eine erstaunliche Beständigkeit auf: Seit der Saison 2010/11, also seit immerhin vier Jahren, beendete sie jede Saison auf dem 14. Tabellenplatz. Auch in der vergangenen Spielzeit, in der die Bochumer zwischen unteres Mittelfeld und Abstiegskampf pendelten, landeten sie auf ebendiesem Rang. In diesem Jahr jedoch scheint die Mannschaft für höhere Aufgaben bereit: Das Team von Trainer Thomas Reis startete mit sieben Punkten aus vier Spielen – die gleiche Ausbeute, die auch die Flingeraner haben – in die neue Saison. Am vergangenen Wochenende kassierten die Bochumer in letzter Minute und in Unterzahl im Heimspiel gegen Rot-Weiss Essen einen Gegentreffer, der die erste Niederlage in der laufenden Spielzeit besiegelte.

Die beiden U23-Teams kreuzten in den letzten Regionalliga-Jahren schon häufig ihre Klingen, zehn Aufeinandertreffen fanden bisher statt. Die Gesamtbilanz fällt dabei knapp zugunsten des VfL aus: Fünf Spiele gewannen die Bochumer, vier Partien gingen an F95, ein Spiel endete Remis. Beim letzten Duell der beiden Teams verlor die Zwote im Paul-Janes-Stadion knapp mit 1:2 – alle drei Tore fielen per Elfmeter. Das Personal hat sich bei beiden Teams seitdem stark verändert: Die Bochumer haben mit Reis einen neuen Trainer, zudem haben Stammkräfte der vergangenen Saison wie Rico Weiler (KFC Uerdingen) und Sven Kreyer (Rot-Weiss Essen) den Verein verlassen.

Auswärts hinterließ der VfL bisher einen mehr als ordentlichen Eindruck: Bei den Sportfreunde Siegen gewannen die Bochumer 3:2, der FC Hennef wurde mit 8:0 geschlagen. Für die Zwote heißt es daher, die richtigen Lehren aus der Niederlage auf dem Tivoli zu ziehen und die Punkte im Paul-Janes-Stadion zu behalten. Dazu gibt es positive Nachrichten aus dem Lazarett zu vermelden: Lukas Hombach, bester F95-Torschütze der Vorbereitung, und Marvin Ajani, aus Aachen gekommener Rechtsverteidiger, könnten nach überstandenen Verletzungen in den Kader zurückkehren. Neben den Langzeitverletzten Kevin Birk, Mergim Fejzullahu und Vincenzo Lorefice muss Trainer Taskin Aksoy auf Maurice Pluntke verzichten, der wegen einer Notbremse in Aachen vom Platz gestellt wurde. Anstoß im Paul-Janes-Stadion ist am Samstag, 30. August, um 14 Uhr.

Authors: Fortuna Düsseldorf

Lesen Sie mehr http://www.f95.de/aktuell/news/profis/detail/16457-die-richtigen-lehren-ziehen/fd9dd8787598c43c06b8c047c6f6c04b/

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com