Switch to the CitySwitch to the City

Burkhard Fritz singt den Lohengrin im Opernhaus Düsseldorf

Burkhard Fritz singt den Lohengrin im Opernhaus Düsseldorf Hans Joerg Michel

Für den immer noch erkrankten Roberto Saccà  übernimmt in der „Lohengrin“-Vorstellung am Sonntag, 2. Februar, 18.00 Uhr der bekannte Tenor Burkhard Fritz die Titelpartie.

 

Seit 2004 ist Burkhard Fritz mit der Staatsoper Berlin verbunden, wo er zunächst die Titelpartie in Wagners „Parsifal“ und Florestan in Beethovens „Fidelio“ übernahm. Unter der Leitung von Daniel Barenboim sang er die Partien des Lohengrin und Stolzing aus „Die Meistersinger von Nürnberg“. Burkhard Fritz gastierte u.a. an der Staatsoper Wien, bei den Salzburger Festspielen, bei den Münchner Opernfestspielen, in Brüssel, Madrid und Amsterdam. Im Sommer 2011 gab Burkhard Fritz sein Debüt bei den Bayreuther Festspielen als Stolzing und war dort 2012 als Parsifal zu hören. Ebenso international gefragt ist er als Konzertsänger.

 

Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Axel Kober ist Manuela Uhl als Elsa zu erleben, Simon Neal als Telramund und Hans-Peter König als Heinrich der Vogler. Für die ebenfalls erkrankte Susan Maclean ist die Kanadierin Jennifer Maines zu hören.

­­­___

 

Karten zum Preis von 16,80 Euro bis 75,10 Euro sind erhältlich in den Opernshops Düsseldorf und Duisburg,

Tel. 0211.89 25 211 // 0203.940 77 77, sowie über www.operamrhein.de.

 quelle: Oper am Rhein

Anzeige
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com